Das persönliche Entwicklungsziel setzt sich jede Teilnehmerin selbst im Zeitraum der Weiterbildung. Im Idealfall besteht es aus konkreten Aufgaben, die die Teilnehmerin während der Zeit der Weiterbildung in ihren Praxisfeldern verändern möchte. Die Gruppensupervision unterstützt sie hierbei.

Welches persönliche Entwicklungsziel es sein wird, ist sehr individuell abhängig vom Veränderungsbedarf der jeweiligen Teilnehmerin und ihrem aktuellen Standort. Die inhaltliche Bandbreite der Themen kann die Verbesserung des persönlichen Führungsstils, das Anstreben einer Führungsposition oder die Begleitung bei einer Umorientierung betreffen.

Die Entwicklung des eigenen Lernzieles bietet die Gelegenheit, strategisches Handeln zielgerichtet zu planen, zu erproben und ein konstruktives Feedback zu erhalten.

Diese Arbeit durchzieht als selbstorganisierter Teil des Lernens die Weiterbildung. Die Lernziele bestehen aus selbstgestellte Praxisaufgaben, die es ermöglichen, das in den Workshops Gelernte direkt auf die berufliche Praxis zu beziehen. Vor diesem Hintergrund bekommen die Workshops zu Selbst- und Zeitmanagement, Rhetorik und Selbstpräsentation, Moderation, Verhandlungsstrategien und Führungsstil eine besondere Relevanz: Das Erlernte wird nicht nur „schwarz auf weiß nach Hause getragen“, sondern fließt als Know-how direkt in die Praxis ein.

Zum Abschluss dieser Trainingseinheit werden die Supervisionsgruppen gebildet. Die Arbeit in den Supervisionsgruppen unterstützt Ihren Lernprozess im Verlauf des Jahreslehrgangs.

Termin der Lernzielentwicklung: 15.-17.5.2020

15.5.2020 von 15:00 – 20:00 Uhr

16.5.2020 und 17.5.2020 von 10:00-18:00 Uhr

Leitung: Marina Matthies und Gabriele Mertinat